© ackn.de

Gottes Wirken in der Welt

Fri, 11 Feb 2022 10:10:03 +0000 von M. Stüh

An die Beauftragten für Konfessionsökumene in der Landeskirche Hannovers und den Kreis der Ökumeneinteressierten
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schwestern und Brüder!
Sehr bald nach Beginn der Pandemie kam aus persönlichem Erleben und seelsorgerlichen Begegnungen heraus die Frage auf, wo Gott in dem Geschehen zu finden sei. Wie steht es um seine Allmacht, wie um seine Allwirksamkeit? Die Rede von einem liebenden Gott wurde für viele angesichts des oft einsamen Sterbens zu Beginn der Pandemie zu einer Zumutung. Dies mündet – wieder einmal – in die alte Frage, wie Liebe und Allmacht Gottes zusammen geglaubt und bekannt werden können. Wie können wir sinnvoll von Gottes Handeln in und an der Welt sprechen?
Fünf Jahre lang hat sich der Theologische Ausschuss der Union Evangelischer Kirchen in der EKD (UEK) mit diesen Fragen beschäftigt. Im Sommer 2021 wurde das Votum „Das Handeln Gottes in der Erfahrung des Glaubens“ veröffentlicht. Bei unserer Jahrestagung wird uns Prof. Michael Beintker in das Thema einführen und das Votum der UEK vorstellen. Für Beintker ist klar: „Die Corona-Krise ist nicht die erste Zumutung für die Rede vom Handeln Gottes und sie wird auch nicht die letzte Zumutung dieser Art bleiben. […] Die Frage nach dem Handeln Gottes hat für den Glauben allergrößtes Gewicht, sie berührt gleichsam seine Schlagader. Denn kann man einen Gott, der nicht handelt, ernstnehmen?“ (Michael Beintker, in: M. Beintker / A. Philipps (Hgg.), Das Handeln Gottes in der Erfahrung des Glaubens, Göttingen 2021, S. 15; S. 11)
Thema: Gottes Wirken in der Welt 
Referent: Prof. (em.) Dr. Dr. h.c. Michael Beintker, Münster
Ort: Videokonferenz
Zeit: Freitag 18. März 2022, 09:30 – 12:00 Uhr
Mit der Bestätigung Ihrer Anmeldung verschicken wir den Link für die Videokonferenz (Zoom).
Das Votum der UEK finden Sie als Anhang an diese Email. Wir hatten die Tagung in Präsenz geplant, wollen nun aber doch auf ein digitales Format umstellen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis dafür, dass nun wieder einmal die persönliche Begegnung nur sehr begrenzt möglich sein wird. Dennoch freue ich mich auf unsere theologische Tagung: Wir werden Zeit haben, miteinander zu sprechen.
 Herzliche Grüße,
 Woldemar Flake
 
--
Pastor Woldemar Flake
Ökumenereferent / Ecumenical Officer
Ev.-luth. Landeskirche Hannovers
Haus kirchlicher Dienste
Archivstraße 3, D-30169 Hannover
0511-1241458; 0160-5395775